Winterwelt Jura
Icon



Schneebericht
von Mittwoch, 26.02.2020 um 17:59:07 Uhr

Neuschnee, mit Wind Anstieg der Lawinengefahr


Allgemeines
In der Nacht auf heute Mittwoch setzte Niederschlag ein. Die Schneefallgrenze sank rasch bis in tiefe Lagen. Oberhalb rund 1000m sind 5-20cm Neuschnee gefallen. Begleitet war das Wettergeschehen von teils starkem bis stürmischem West- bis NW-Wind. Dort wo noch eine Altschneeunterlage vorhanden war, können vereinzelt Skitouren unternommen werden. Dies v.a. oberhalb rund 1300-1400m in eher flachem Muldengelände und schattseitigen Hängen.

Kurzfristige Entwicklung
Bis am Donnerstag-Morgen 27.2 fallen oberhalb rund 1000m weitere 5-10cm, in den oberen Lagen 10-15cm, lokal auch mehr Schnee. Dazu weiterhin Böen von 50-80 km/h, auf dem Jurahöhen um 100 km/h. Am Donnerstag Morgen teils trocken und Aufhellungen, aber auch Niederschlag. Gegen Mittag setzt aus Westen erneut Niederschlag ein. Die Schneefallgrenze steigt im Westen zwischenzeitlich auf 1100 bis 1600 m, und sinkt in der Nacht auf Freitag erneut in die Niederungen.

Lawinengefahr und Schneedeckenaufbau
Mässig, Stufe 2 - Vorsicht vor Triebschnee
Mit Neuschnee und Wind wachsen die Triebschneeansammlungen weiter an. Sie liegen vor allem in Rinnen, Mulden und hinter Geländekanten. Sie können teilweise von einzelnen Wintersportlern ausgelöst werden. Die Lawinen sind meist mittelgross. Die frischen Triebschneeansammlungen sollten umgangen werden. Gefahrenstellen: Vor allem an den Expositionen Nordwest über Nord bis Südwest oberhalb von rund 1400m.

Tendenz für die nächsten Tage
Freitag: Wolkenreste, sonst zum Teil sonnig. Tagsüber nimmt die Bewölkung zu und gegen Abend setzt im Westen Regen ein. Die Schneefallgrenze steigt 1400-1600m. Samstag: Zunächst noch freundlich. Im Tagesverlauf aus Westen Bewölkungszunahme und gegen Abend einsetzender Niederschlag. Schneefallgrenze von 1600 Metern gegen 800 Meter sinkend. Tendenz: Weiterhin wechselhaft mit einer Achterbahn mit Schnee, Regen und Sonne.

VersID 247 / Daniel Silbernagel



Aktuelles Lawinenbulletin und Schneesituation des SLF: Lawinenbulletin

Daten und Ausgabezeiten
Das Jura-Schneebulletin stützt sich auf die allgemeine Wetter-, Schnee- und Lawinensituation im Jura.
Zu einem grossen Teil fliessen gesammelte, aktuelle Beobachtungen und Aufnahmen im Gelände des Autors und übriger lokalen Beobachter ein. Es erscheint ab dem ersten ernsthaften Schneefall und so lange Schnee im Jura liegt, regelmässig aktualisiert und hier aufgeschaltet.